DAX 6000 Punkte Absturz, Coronavirus Börsencrash?

DAX bald bei 6000 Punkten?

Durch die erhöhte Angst um Coronavirus und Pleiten vieler DAX Unternehmen, gehen Experten davon aus, dass der DAX 6000 Punkte bald abstürzen könnte. DAX lege dann bei ca. 6000 Punkten. Die Rezession kann sich nicht an den Börsen schlagartig beschleunigen, da Börsen ab 7% Absturz gestoppt werden.

DAX 5000

Absturz ins Ungewisse

Am 19 Februar war der DAX in Richtung 14.000 Punkten unterwegs, durch die vermehrte Coronavirus Pandemie stürzt es diese Woche auf ca. 10.000 Punkten, quasi fast 4.000 Punkte innerhalb einiger Wochen. Da die Börse in USA die Verkäufe bei erhöhten Panikverkäufen vorzeitig schließen, wird der Trend parallel in Deutschland wiederzufinden sein. Man versucht nun mit allen Mitteln die Panikverkäufe zu stoppen.

Panikverkäufe an der Börse

DAX bald 5000

Nun haben die britische Notenbank und die US-Notenbank Fed im Kampf gegen die Folgen der Coronavirus- Pandemie mit einer Zinssenkung den Börsencrash zu sämpftigen. Die Rezession dauert bis Anfang 2021 an und wird in eine Hyperinflation ab 2.HJ 2021 ausarten, so die Börsenexperten. Man nimmt an, dass die EZB am Donnerstag den 12.03.2020 nachzieht. Dies wird jedoch die Panikverkäufe nicht stoppen. Zu Wochenbeginn lag der Verlust bei 8 % soviel wie seit den Terroranschlägen am 11. September 2001 nicht mehr. Die mittlerweile zum Kult gewordenen Zinssenkungen werden jedoch nicht weiter helfen. Der Trend zur Rezession ist nun unhaltaufbar. Wir gehen davon aus, dass der DAX bis auf 5000 Punkte fallen wird. Einzige Anlage die man jetzt noch tätigen kann, ist gegen den DAX zu wetten. So z.B. mit der WKN Nr. SR67C9. Der größte Crash aller Zeiten: Wirtschaft, Politik, Gesellschaft. Wie Sie jetzt noch Ihr Geld schützen können

Bitte jetzt in Zeiten der Pandemie merken:

  1. Goldpreis wird stabil bleiben oder steigen
  2. Die Rezession/ Deflation geht bis Anfang 2021
  3. Ab Anfang oder Mitte 2021 fängt die Hyperinflation an
  4. Silber und Goldpreis steigen durch die Inflation in die Höhe
  5. Massenpanik ab Mitte 2021 und die Zentralbank EZB wird eine Währungsreform anvisieren
  6. Der Euro wird nichts mehr wert sein

Bei Deflation werden Schuldner benachteiligt, da ihre über Kredite finanzierten Sachgüter an Wert verlieren, aber sie nach wie vor den gleichen, anfangs festgesetzten monetären Wert begleichen müssen. Die Gläubiger profitieren von einer Deflation, da ihr Kapital zinsbereinigt einen höheren Wert hat als vor dem Ausleihen des Geldes. Nach einer Deflation kommt immer eine Hyperdeflation, damit der komplette Ruin. Nach der Vermögens- und Kreditdeflation kommt die Hyperdeflation, da durch Überschuldung von Haushalten und den damit verbundenen Kreditausfällen immer mehr Banken pleite gehen. Durch die Deflation können liquide Anleger versuchen nun über Short Produkte gegen die diverse Werte zu wetten. Die Chancen stehen nun sehr gut, dass alles den Bach runter fällt wie es der deutsche Sprichwort von sich gibt.

Cashback Neukundenaktion

Wenn Sie nicht wissen wie Sie Knock-Out Produkte kaufen und verkaufen können, sollten Sie das Cashback Angebot von flatex mit 200 EUR in Anspruch nehmen

Jedoch sind unsere Ansichten ohne Gewähr!

Schreibe einen Kommentar